Sonntag, 8. Mai 2016

Kleine Prints - dickes Lieblingsfotobuch




Als Henri im letzten Herbst in die Kita kam, gab es dort zu Anfang gleich eine Hausaufgabe. Wir sollten Henri ein Ich-Buch basteln. Ich wollte ein Fotobuch basteln und bin zufällig auf die Seite von "Kleine Prints" gestoßen. Bei den “Kleinen Prints” handelt es sich um Fotobücher, die dank der wirklich dicken Pappseiten und der Ringbuchbindung auch schon für die ganz Kleinen geeignet sind. Sie halten ganz viel Durchblättern und Anschauen aus.  13 Lieblings-Motive haben im Ich-Buch Platz. Zu jedem Foto gehört eine kurze Beschreibung in extra großen Buchstaben.


 


Auf 26 Seiten kann Henri so nun jederzeit, wenn er Heimweh bekommt seine Lieblingsmenschen, -Tiere und Spielsachen anschauen. Durch die praktische Spiralbindung lässt sich das Fotobuch ganz flach ausbreiten, sodass jede Seite genau angeschaut werden kann. Die Seiten sind gut zu greifen, der Druck ist matt und sieht so ein bisschen Retro aus. Also ganz wunderbar. Henri liebt das Buch, schaut es sich oft mit den anderen Kitakindern an und zeigt ganz stolz seine Lieblinge.



Letzte Woche gab es dann ein neues kleines Buch von den "Kleinen Prints". Ich habe Henri und Maxi ein Geschwisterbuch gebastelt. Henri liebt es, es sich anzuschauen und Maxi würde es im Moment am liebsten ständig aufessen. Hier habe ich auf den Text auf den jeweils linken Seiten verzichtet.





Ich finde eine tolle Erinnerung an das erste halbe Geschwisterjahr mit Henri und Maxi.

1 Kommentar:

  1. Welch schöner Tipp! Ich mache ja viele Bücher, aber diese Firma kannst ich noch nicht!
    Deine Kleine ist ja schon richtig groß!
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen