Mittwoch, 28. Mai 2014

MiniFlo auf großer Reise



Im zarten Alter von 16 Wochen durfte der MiniFlo schon zweimal verreisen, ein Wellnesswochenende ins Allgäu und eine Woche an die Nordsee mit vorherigem zweitägigen Aufenthalt in Hamburg. In früheren Zeiten war unser Gepäck inkl. Hund innerhalb von fünf Minuten gepackt. Da wir aufgrund des Berufes von Herrn Flo sehr viel unterwegs sind, habe ich im Kofferpacken wirklich Routine und brauchte nie eine Gepäckliste. Mit dem MiniFlo sind nun neue Zeiten angebrochen, ich merkte beim Packen schnell ohne Liste geht es nicht. Am Vortag der Abreise morgens klappte ich den Koffer wie immer auf und wollte loslegen, doch erst musste ich den MiniFlo trösten, dann stillen, dann wickeln, zwischendurch gefühlte tausend Mal ihm seinen Schnuller wieder geben, den er im Moment ständig ausspuckt und anschließend wieder stillen, wickeln usw. Am Ende des Tages war der Koffer halb gepackt, aber ich hatte vergessen, was schon drin war und was noch fehlt. Also setzte ich mich abends, nachdem ich den MiniFlo ist Bett brachte, in Ruhe hin und schrieb zum ersten Mal eine Packliste.
 MiniFlos Koffer war dann mit folgenden Sachen gefüllt:

  • Taschenapotheke: Schmerzzäpfchen, abschwellende Nasentropfen und Kochsalzlösung, Fieberthermometer, Nasensauger, Kirschkernkissen, Pupsglobulis und Bäuchleinsalbe, Engelwurzbalsam, Vigantolöl
  • Kleidung: Jacke, Mütze, lange Hose, Pulli, Body, Strampler, Schlafanzug, Tshirt
  • Kosmetik: Weleda-Salbe, Ohrstäbchen, Shampoo, Wundschutzcreme, Feuchttücher, Windeln (Schwimmwindel), Nagelschere, Wickelunterlage, Spucktücher
  • Fortbewegung: Kinderwagen, MaxiCosi, Regenverdeck, Moskitonetz, Tragetuch
  • Schlafen: Schlafsack, Schnuller, Schnullerkette, Urs der Bär, Nachtlicht, Schnuffeltuch, Babyphon
  • Spielen: faltbarer Spielebogen, Bücher, Kuscheltiere, Greifling
  • Krabbeldecke
  • Stillkissen
Henri ist ein Stillkind, deswegen fehlen natürlich alle Utensilien, die man für Flaschenkinder braucht und da er auch noch voll gestillt wird, brauchen wir auch noch keine Tellerchen und Löffelchen.




Kommentare:

  1. Ja, so ist das mit Kindern. Aber auch wenn sie schon größer sind ist es nicht ganz unähnlich. Ich habe heute versucht Koffer zu packen... alle paar Minuten war etwas anderes. Mathe Hausaufgaben gingen nicht. Hilfe auf der Toilette war nötig. Hunger stellt sich ganz plötzlich nur 1 Stunde nach dem Mittagessen ein. Fuß tut weh etc.... ich habe gedacht ich bin im Irrenhaus ;-) Eine Liste habe ich immer noch nicht jedoch allmählich Routine. Ich lege immer alles auf das Bett der jeweiligen Person und am Abend gehe ich dann alles durch. Klappt ganz gut und man sieht immer was schon "gepackt" ist. LG von Tini

    AntwortenLöschen
  2. Na da kannst du ja froh sein, dass er noch gestillt wird...wenn dann auch noch Tellerchen und Löffelchen dazu kämen....;-)))) Als meine drei Kinder noch klein waren, brauchte ich einen ganzen Tag fürs Kofferpacken...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. oh, ja ich kann mich noch genau an die zeiten erinnern. mittlerweile ist es etwas anders, aber weniger ist es nicht geworden. stifte, bücher, spielzeug, abe auch thermometer, globulis usw.... allerdings wird es langsam zur routine. lg, éva

    AntwortenLöschen