Dienstag, 21. Mai 2013

Ein seltener Gast


Heute morgen haben Herr Mozart und ich bei unserem Gassigang bei uns im Schlosspark einen sehr seltenen Fund gemacht: ein Hirschkäfermännchen.
Der Hirschkäfer ist der größte und imposanteste Käfer in Europa. Er kann bis zu 8 cm groß werden und kann trotz seiner Größe auch fliegen. Er gehört zu den nach der Bundesartenschutzverordnung geschützten Käfernarten und ist in Deutschland sehr selten geworden. Der Hirschkäfer wurde zum Insekt des Jahres 2012 gekürt. Hoffentlich findet unser stattliches Männchen jetzt im Sommer seine große Liebe bei uns im Garten und kann sich fortpflanzen.

Kommentare:

  1. Wow, ich bin beeindruckt...noch nie in der Natur gesehen...muss mich wohl mal auf die Lauer legen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbares Treffen! Wir bewahren noch zwei präparierte Exemplare in unseren Insektenkästen auf aus der Zeit ( den 80er Jahren ), als wir noch in der Provence und in Griechenland als Entomologen unterwegs waren. Wenn die durch die Luft fliegen - echt schwere "Geräte" ;-)
    Da wünschen wir euch Glück für die Vermehrung! Habt ihr Eichen rund ums Schloss?
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eichen gibt es hier in der direkten Umgebung nicht, aber Kastanien, Erlen und viele andere Bäume mehr. Ich habe aber auf irgendeiner Seite des Nabu gelesen, dass die Hirschkäfer nicht unbedingt mehr Eichen brauchen, das wäre eine Ansicht, die mittlerweile überholt wäre.

      Löschen
  3. Was für ein faszinierender, seltener Gast! Leider hab ich noch nei einen in Natura gesehen und auch schon sehr lange keinen Maikäfer mehr. Dafür gibt es hier seit neustem wieder Nashornkäfer, worüber ich mich riesig freue. Tolle Brummer.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nashornkäfer? Musste ich gleich mal googeln, die sehen ja auch putzig aus.

      Löschen
  4. Jetzt bin ich aber kurz erschrocken, als ich den Käfer in so einer Nahaufname auf einmal vor mir hatte, ich habe nämlich ein Hirschkäfertrauma! Als 2-Jährige wollte mich so ein Käfer mal angreifen...
    Ich glaube seit damals habe ich keinen mehr gesehen. Schön, dass ihr einen gefunden habt!

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  5. Toll der Hirschhornkäfer und Glückwunsch zu seiner Sichtung und Ablichtung. ;) LG

    AntwortenLöschen
  6. Oh, ich habe noch nie einen gesehen... Danke, für die schönen Aufnahmen.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  7. man sollte ihn naturgetreu nachbauen und ihn sich um den hals hängen, so schön ist er!
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  8. wie toll! die gibt es noch! seit jaaaaahren nicht mehr gesehen. einfach großartig! sein anblick bringt bestimmt glück! lg, éva

    AntwortenLöschen