Montag, 11. April 2016

Eins zwei oder Brei - Maxis erster Brei

 
 
Diese Woche war es nun so weit. Maxi hat ihren ersten Brei gegessen. Beim ersten Löffel hat sie noch etwas erstaunt und wenig begeistert geschaut, aber trotzdem ihr Mündchen bei jedem weiteren Löffel weit aufgerissen und immer lieber gegessen. Ein Anfang ist also gemacht, aber wie schon bei Henri lasse ich Maxi das weitere Tempo bestimmen. Henri mochte ja erst mit sieben Monaten wirklich Brei bzw. dann auch schon Fingerfood wie gedünstete ganze Karotten, Zucchini, Apfel, Banane und Nudeln essen. Ich habe bei ihm eine Kombi aus Breikost und BLW (Baby Led Weaning) gemacht, da ich mich nicht auf BLW versteifen wollte. Wir sind so am besten gefahren und Henri hatte Spaß am Essen. Gestillt wurde er 17 Monate lang. Ich bin gespannt auf Maxis Weg.
 
Für den selbstgemachten Brei nehme ich gerne den Thermomix, da es dort darin am einfachsten geht.
 
Der allererste Karottenbrei:
 
100 g Karotten
1 El Rapsöl
400 g Wasser
Karotten schälen und in Stücke schneiden. Danach alles in den Mixtopf geschlossen geben und 20 Sek/Stufe 5 hacken.
Das klein gehackte Gemüse in den Garkorb umfüllen und 400 g Wasser in den Mixtopf geschlossen geben. Garkorb einhängen, Deckel drauf und 10 Minuten/Varoma/Stufe 1 kochen. Dann die Garflüssigkeit bis auf 70g wegschütten und das Gemüse in den Mixtopf geben. Das Rapsöl hinzufügen und danach 20 sek/Stufe 10 pürieren.
Fertig!

1 Kommentar:

  1. Ich bin mal gespannt, wie der kleine Mann seinen ersten Brei findet.
    Bei uns wird es wohl auch nicht mehr lange dauern, bis wir es versuchen.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen