Mittwoch, 11. Februar 2015

DIY für den MiniFlo - Villa Henri

Auf dem Dachboden lagern unsere alten Umzugskisten und als ich letztens die restliche Weihnachtsdeko verräumte, sah ich den großen Stapel. Dabei erinnerte ich mich, dass meine Mutter meinem Bruder und mir vor vielen, vielen Jahren aus einem alten Karton, in dem ursprünglich ein Fernseher war (und damals waren die Fernseher noch riesig), ein Haus baute. Mit Fenstern, Türen, Gardinen und ganz bunt angemalt.
Henri versteckt sich seit einige Tagen immer gerne unter dem Tisch, unter den Stühlen oder hinter dem Vorhang und so kam mir die Idee, ihm auch ein Kuschelhaus zu bauen. Er liebt es nun, sich in seiner Villa Henri zu verstecken, hinter den Fensterläden Kuckuck zu spielen oder sich einfach nur hinein zu kuscheln. Seine Schleichtiere haben das Haus auch schon besetzt.




Kommentare:

  1. Herzige Idee

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das sind so die immer wieder besten Spielsachen, die lange Zeit Gelegenheit für Fantasiespiele sind.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. ein kinderträumchen. was gibt es schöneres, als sich irgendwo verkriechen zu können. und wenn es dann noch dazu nicht einfach eine leere schachtel ist, bevor sie ins altpapier wandert, sondern ein richtig liebevoll gestaltetes haus – hach, dann ist alles gut.

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie herrlich...da möchte man am liebsten mitspielen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen