Sonntag, 29. Juni 2014

20 und 21 Wochen MiniFlo



20 und 21 Wochen Baby sein:


Lieblingsbeschäftigung: drehen, gefühlte 1000 Mal am Tag
Das mag ich nicht: ohne Mama einschlafen
Das ist neu: ich drehe mich jetzt den ganzen Tag ständig auf den Bauch und Mama oder Papa müssen mich auf den Rücken nach kurzer Zeit wieder zurückdrehen *  ich komme jetzt schon sehr gut an meine Füße und kann mit ihnen spielen * wenn ich auf dem Bauch liege, kann ich meinen Popo schon weit in die Luft strecken
Mama- oder Papakind:  Papa hatte Ferien und ganz viel Zeit für mich
Streit über: -

20 und 21 Wochen Eltern sein:
neue Erkenntnisse: zweiter Versuch Beikost gescheitert: Karotten, Zucchini und Banane schmecken nicht, aber ich bleibe gelassen und probiere es in einer Woche wieder; noch reicht ihm die Mamamilch * den 19 Wochen Schub haben wir geschafft und MiniFlo ist fast wieder der Alte, ein glückliches Baby was uns viel Freude macht
Schreckmoment: auf die zweite Impfung hat er drei Tage lang mit Nesseln reagiert
Dafür fehlt die Zeit: irgendwie für alles im Moment
das war doof: Impfen; ich bin einfach kein Freund davon und mein Bauch gibt mir da ein schlechtes Gefühl, aber mein Kopf sagt, es muss sein; wir haben uns lange mit dem Thema beschäftigt und uns aber am Ende für das Impfen entschieden 
Glücksmoment: die Taufe war für uns ein ganz besonderer ergreifender Moment, die wir im Kreise unserer Familie und Freunden gefeiert haben 
Nächte/Schlaf: im Moment stille ich ihn nachts zweimal, so um drei Uhr und dann wieder um 5 Uhr. Anschließend schläft MiniFlo nochmal so bis halb acht
darauf freuen wir uns/haben wir gelacht: wir haben eine alte Villa gekauft und endlich war Schlüsselübergabe; jetzt geht`s ans Planen, denn es ist einiges zu tun

1 Kommentar:

  1. Liebe Verena, brich es nicht übers Knie mit der Beikost!Was hab ich mit der Tochter gekocht, püriert, eingefroren! Meine Enkelin aß alles missmutig. Erst als sie mit am Tisch sitzen konnte & alles bekam, was die Großen aßen, war es gut. Abgestillt hat sie sich auch von alleine ( allerdings sehr viel später ). Und zum Thema Impfen kann ich nur sagen: Ich gehöre auch einer so skeptischen Generation an und habe vieles gelassen, was ich heute für Falsch halte.
    Viel Spaß und wenig Ärger mit dem neuen Haus!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen