Montag, 31. März 2014

Rhabarberzeiten - mmmmhh...RhabarberKäsekuchen

Juchuhh wir haben einen Schlafrhythmus!! Der MiniFlo schläft nun meist zu festen Zeiten und macht in der Regel einen langen Mittagsschlaf. Deswegen hatte ich am Wochenende nicht nur Zeit, selbst kurz etwas Schlaf nachzuholen, sondern ich konnte auch mal wieder backen. Besuch kam auch und somit habe ich auch gleich die 26er Springform aus dem Schrank gekramt.
Der Kuchen ist oberlecker, schön sauer, mit etwas süß und cremig. Lecker.

Hier das Rezept:
Zutaten 26 er Springform:

200 g Vollkornbutterkekse
250 g Butter
400 g Rhabarber
130 g Zucker
2 Eier
1 Pk. Vanillepuddingpulver (zum Kochen)
500 g Magerquark
100 g Milch
1 Tl abgeriebene Orangenschale

Kekse in einen Gefrierbeutel geben und fein zerstoßen, anschließend mit 100 g zerlassener Butter verkneten und in eine Springform geben. Festdrücken und einen ca. 2 cm hohen Rand formen. 20 min kalt stellen.
Rhabarber putzen und in ca. 0,5 -1 cm große Stücke schneiden.

Restliche Butter, Zucker und Eier schaumig schlagen und mit Puddingpulver, Quark, Milch und Orangenschale verrühren. Die Hälfte der Masse in die Form geben, Rhababer dazu und mit restlicher Masse zudecken.

Kuchen bei 170 Grad Ober-/Unterhitze eine Stunde backen. In der Form mindestens 2 Stunden kalt stellen.


Mehr leckere mmmmh-Rezepte gibt es immer Montags bei Noz.

Kommentare:

  1. Hm, das hört sich lecker an, aber vielleicht lieber mit einem richtigen Mürbeteig ;) LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  2. hach, gibt es denn schon frischen rhabarber ? lg mickey

    AntwortenLöschen
  3. Ich wundere mich auch gerade dass es schon Rhabarber gibt, ich liebe Rhabarber als Kuchen und als Marmelade.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  4. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog leckere Rezepte hat..:) Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Food-Community, die mehrere Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen


    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen
  5. Rhabarberkuchen, ich liebe ihn

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen