Mittwoch, 14. November 2012

One apple a day...

...ergibt noch kein ganzes Apfelbrot. Aber fast. Jedes Jahr zur Apfelzeit gibt es ein leckeres Apfelbrot, mit Lebkuchengewürz weihnachtlich angehaucht oder nur mit Zimt das ganze Jahr lecker. Dadurch dass es einige Tage gut hält und richtig schön saftig bleibt, ist es ideal für die kleine Familie oder die Wenigkuchenesser. Es schmeckt schon zum Frühstück, zum Nachmittagskaffee oder zum Käse. Hübsch verpackt und mit getrockneten Apfelringen verziert, ist es zudem ein super Geschenk in der Vorweihnachtszeit.


Und so wirds gemacht:
500 g säuerliche Äpfel klein schneiden und mit 3 EL Zitronensaft vermischen und ziehen lassen. Die Äpfel anschließend mit 125 g Rumrosinen, 50 g ganze Haselnüsse, 1 TL Lebkuchengewürz, 1-2 TL Zimt, 1 EL Kakaopulver, 250 g Mehl (ich nehme Dinkel), halbes Päckchen Backpulver, 100 g (brauner) Zucker und 3 EL gutes Öl gut vermischen. In eine gefettete Kastenform drücken und bei 190 Grad Ober- und Unterhitze 1 Sunde 15 Minuten backen. Halbe Stunde abkühlen lassen und aus der Form stürzen.


1 Kommentar: